Gebrauchte Autoreifen online

Neue Autoreifen für einen Mittelklassewagen können in Deutschland schon mal an die 100€ und mehr kosten. Aus diesem Grund greifen viele Autofahrer auf gebrauchte Autoreifen zurück. Dagegen ist im Grunde genommen nichts einzuwenden, wenn Sie hier einige Dinge beachten.

Das sollten Sie über gebrauchte Reifen wissen:

  1. Die gebrauchten Autoreifen sollten nicht älter als fünf Jahre sein. Nach Ablauf dieser Zeit kann das Gummi spröde werden und die Sicherheit ist nicht mehr gewährleistet. Anhand der 4 stelligen DOT-Nummer, die am Seitenrand der Autoreifen angebracht ist, können Sie das Alter des Reifens feststellen.
  2. Weder die Autoreifen, noch die Felgen sollten Beschädigungen aufweisen. Befinden sich Abschürfungen auf den Felgen, deutet dies auf einen harten Kontakt mit Bordsteinkanten hin, dasselbe gilt für die Reifen.
  3. Achten Sie auf das Reifenprofil. Zugelassen sind zwar 1,8 mm, jedoch sollte auch bei gebrauchten Autoreifen das Profil bei mindestens 5 mm liegen.
  4. Für Autofahrer die sehr viel und mit hoher Geschwindigkeit fahren, eignen sich gebrauchte Autoreifen eher nicht. Beschädigungen, die sich im Inneren des Autoreifens befinden, können oftmals von außen nicht gesehen werden.

Gebrauchte Reifen

Für den Kauf von gebrauchten Autoreifen eignen sich Autohäuser oder Online-Reifenhändler. Mitunter werden Autoreifen von neuen Autos auf Kundenwunsch mit anderen Reifen bestückt und diese lassen sich dann günstig erwerben.

Bild: lichtkunst.73  / pixelio.de